Skip to content
Studienpreis des Jahres 2022 für gesellschaftliche Verantwortung
Autor: Stefan von Burggraf Frieling
Autor: Stefan von Burggraf Frieling

Geschäftsführer des Calleo Instituts

Inhaltsverzeichnis

Das Calleo Institut erhält den Titel „Fernstudienprojekt des Jahres 2022 – Gesellschaftliche Verantwortung“ für das Schulungssystem „Digitaler Medieneinsatz im Unterricht“. Das kostenlose Schulungssystem ermöglicht es Lehrkräften, sich im Bereich des digitalen Distanzunterrichts fortzubilden und somit auch die Qualität des Unterrichts zu verbessern. Dabei verzichtet Calleo auf Kooperationen mit Soft- und Hardwareherstellern und zeichnet sich besonders durch die Orts- und Zeitunabhängigkeit aus.

Preisverleihung - Fernstudienprojekt des Jahres 2022 – Gesellschaftliche Verantwortung
Das Schulungssystem "Effektiver Distanzunterricht" des Calleo Instituts wird zum "Fernstudienprojekt des Jahres 2022" in der Kategorie "Gesellschaftliche Verantwortung" gekürt. Urkunde und Trophäe nahm Geschäftsführer Stefan Burggraf von Frieling von Verbandspräsident Mirco Fretter und Laudatorin Diana Bäuerle entgegen.
Interview der Preisverleihung

Diana Bäuerle: Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich heute sehr, diesen Preis hier verleihen zu dürfen. Das Thema Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Verantwortung spielt in meinem Alltag eine enorme Rolle. Ich komme aus der Jugendhilfe und wir machen ein Fernschulangebot für Kinder und Jugendliche, die aus unterschiedlichen Gründen aus dem öffentlichen Schulsystem rausgefallen sind. Und Sie, lieber Herr Burggraf von Frieling haben genau im öffentlichen Schulsystem angesetzt, damit nicht noch mehr rausfallen und Sie haben mit ihrem Programm der digitalen Schulungssysteme für einen digitalen Unterricht in der Zeit der großen Krise ein schnelles, tolles Angebot geschaffen. Und es geht da um gesellschaftliche Verantwortung bei ihrem Preis und um Nachhaltigkeit und wenn wir da in die Zukunft schauen: Wie stellen Sie sich eine Gesellschaft vor, welche Werte sollen uns in der Zukunft beeinflussen und eine Rolle spielen?

 

Stefan Burggraf von Frieling: Das ist eine spannende Frage. Ich würde mir wünschen, dass dies in Zukunft Werte wie beispielsweise kontinuierliche Weiterentwicklung sind, gerade im Bildungssektor. Wir haben uns damals als Calleo Institut für das heute ausgezeichnete Projekt entschieden als den Schulen Anfang 2020 nicht klar war, wie sie digitalen Unterricht durchführen sollen: „Wie gestalten wir in Coronazeiten verschiedene Unterrichtsphasen?“ „Wie können die SchülerInnen trotz der Krise etwas lernen?“ Viele Schulen, mit denen wir gearbeitet haben, fragten uns damals: „“ie können wir jetzt unseren Lehrkräften die nötigen Programme und Hilfsmittel an die Hand geben, um wirklich guten Unterricht zu konzipieren?“ 

Damals haben wir uns entschieden, unser Schulungssystem zum Distanzunterricht deutschlandweit komplett kostenfrei zu nutzen, weil wir eben auch kleine Grundschulen aus Bayern oder aus Hamburg hatten, die uns sagten: „Wir können uns jetzt keine Fortbildung leisten. Wie wollen aber trotzdem guten Unterricht machen“  Deshalb haben wir uns mit unserem Dozententeam zusammengesetzt, einem ganz tollen Team von mittlerweile mehr als 50 DozentInnen, und haben überlegt: „Welche technischen Grundlagen benötigen Lehrkräfte heutzutage? Wie lassen sich auch in Videokonferenzen Gruppenarbeiten oder Wissensvermittlungsphasen gestalten? Welche didaktischen Grundlagen sind hierfür wichtig? Wie kann ich richtig guten Unterricht so durchführen, dass meine SchülerInnen auch im Distanzunterricht profitieren?“

Diana Bäuerle: Und das haben Sie als junges Institut gemacht. Sie sind 2018 gegründet worden – Sie gründeten das Institut. Auf der Homepage konnte ich sehen, dass sehr viele junge Kollegen da sind und Sie haben in der Krise eine schnelle, unbürokratische Hilfe, nicht umsonst aber gratis angeboten. Das war unglaublich wichtig, denn die öffentlichen Schulsysteme sind sehr abhängig von langen Entscheidungswegen und Sie konnten damit ganz, ganz schnell Abhilfe schaffen. Auch ich bin Mama von zwei schulpflichtigen Kindern und es kam sicher auch unseren Kindern irgendwie zugute. Denn Sie haben mit ihrem Programm, aus ihrem Erfahrungslernen, Wissen als Lehrer, andere Lehrkräfte inspiriert, geleitet, gecoacht, um guten, digitalen Homeschool-Unterricht anzubieten.

 

Stefan Burggraf von Frieling: Ja, genau. Und es war uns ganz wichtig, dass wir da eben die Kultusministerien mit an Board holen. Damit wir sagen können: „Wir haben hier etwas kostenloses geschaffen und die Kultusministerien haben das Schulungssystem geprüft. Es gibt in Deutschland viele staatliche Stellen für Lehrerfortbildungen, die sich ihrem Team mit dem Calleo Schulungssystem befasst und geschaut haben: „Ist das wirklich unabhängig oder hat es in irgendeiner Form eine Abhängigkeit zu bestimmten Firmen? – Hat es nicht.“ „Ist es wirklich kostenfrei oder sind Werbeblöcke enthalten?“ Und vor allem: „Hat es wirklich einen Mehrwert?“ 

Und nach diesem Prozess haben über zehn Universitäten und Kultusministerien, aber auch der Bund für Lehrer das Schulungssystem nach eingehender Prüfung an tausende Schulen empfohlen. Und das hat uns alle gefreut, weil wir damit ganz vielen SchülerInnen und den Lehrkräften in einer schwierigen Zeit helfen konnten.

Sie haben eine unglaubliche Unternehmensethik und teilen Ihre Ideen kostenfrei. Und Sie versuchen, den Unterricht und somit die Investition in unsere Zukunft ein Stückchen besser zu machen. "

Diana Bäuerle: Bei meiner Eingangsfrage haben Sie gesagt, Sie möchten in einer Gesellschaft leben, die sich kontinuierlich weiterentwickelt. Sie haben in der Krise das Notwendige gesehen und haben sich weiterentwickelt und ein tolles Angebot gemacht. Aber auch mit ganz, ganz vielen Werten, die ich in der Zukunft in unserer Gesellschaft erleben möchte. Sie haben es gerade schon beschrieben: Zum einen gratis, zum anderen werbefrei. Sie haben eine unglaubliche Unternehmensethik und teilen Ihre Ideen kostenfrei. Und Sie versuchen, den Unterricht und somit die Investition in unsere Zukunft ein Stückchen besser zu machen. Und dafür erhalten Sie heute diesen Preis. Vielen Dank für Ihr Engagement und herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Preis!

Stefan Burggraf von Frieling: Vielen Dank, Frau Bäuerle! 

Zuallererst möchte ich mich bedanken bei den Schulen, die uns damals die Idee gegeben haben. Die uns gesagt haben: „Mensch, wir brauchen etwas, das uns unkompliziert hilft. Wir haben diese und jene Bedürfnisse“. Dann bedanke ich mich ganz herzlich bei unserem Team. Wir haben ein großartiges MitarbeiterInnen-Team, welches unser Institut leitet. Wir haben aber auch ein hervorragendes DozentInnenteam, das uns tolle Ideen liefert. Das sind heute mehr als 50 DozentInnen – seien Sie mir bitte nicht böse, das ich heute nicht alle namentlich nenne, aber es sind wirklich tolle Menschen, die uns für dieses Projekt bereichert haben. 

Auf der anderen Seite haben wir das Schulungssystem gemeinsam mit mehreren Universitäten und Kultusministerien gestaltet und durch diesen Austausch ist das Ganze didaktisch und qualitativ sehr hochwertig geworden. Deshalb geht ein besonderer Dank geht auch an die Universität Oldenburg mit Frau Heinrichs, Frau Elsner von der Universität Hannover, an Herrn Düker von der Universität Hildesheim sowie an alle Kultusministerien, insbesondere Frau Badouin für das IQMV in Mecklenburg-Vorpommern, die das Projekt bekannt gemacht haben und tausenden von Schulen empfohlen haben. Das hat uns sehr gefreut und vor allem den Lehrkräften geholfen. Vielen herzlichen Dank dafür!

Was unsere Lehrkräfte zum Schulungssystem sagen

Die Videos waren wirklich lehrreich
"„Ich bin vollauf begeistert! ALLE Kurse, die ich bereits gesehen habe, haben mich bereichert und mir wertvolle Kompetenzen im digitalen Bereich vermittelt. Die Umsetzung der Tipps gelingt sofort und helfen gerade in der Zeit des Home-Schoolings enorm. Vielen Dank!“"
Simone Balles
Rektorin der Grundschule Rheinhausen​
Es war eine sehr kurzweilige Fortbildung
"Es war eine sehr kurzweilige Fortbildung, die mich so gefesselt hat, dass ich eigentlich Stunden vor dem Bildschirm verbrachte. Die Kinder und Eltern sind genauso begeistert wie ich und freuen sich, dass wir uns wenigstens in Meetings sehen können."
Christiane Noske
Grundschule "Kletterrose" in Burg Stargard

Inhaltsverzeichnis

Fernstudienprojekt des Jahres 2022
Fernstudienprojekt des Jahres 2022

in der Kategorie "Gesellschaftliche Verantwortung"

Am 2. Juni 2022 wurde das Calleo Institut vor Fachpublikum für sein während der Coronakrise entwickeltes Schulungssystem „Effektiver Distanzunterricht“ mit dem Fernstudienpreis auf der Learntec, Europas größter Bildungsmesse, ausgezeichnet. 

Der Fernstudienpreis ist der älteste Weiterbildungspreis Deutschlands. Er wird jährlich durch eine unabhängige Jury des Bundesverbandes der Fernstudienanbieter aus Experten der Politik, Wirtschaft und Wissenschaft vergeben.

Logo Calleo Institut große Variante
Unsere Aufgabe

Wir unterstützen Lehrkräfte bundesweit dabei, ihren Unterricht mithilfe von erfolgsbewährten, praxisnahen Konzepten nachhaltig zu verbessern und durch den Einsatz digitaler Medien noch lernwirksamer und spannender zu gestalten.

Ausgezeichnet von
Erfahrungen & Bewertungen zu Calleo Institut
Blogbeiträge

Vereinbaren Sie jetzt Ihre kostenlose Erstberatung

Erfahren Sie, welches Fortbildungskonzept für Ihre Schule das richtige ist.

Jetzt zur kostenlosen Beratung

Fill out my online form.

Oder direkt Kontakt Aufnehmen:

Oder direkt Kontakt aufnehmen:

Calleo Institut Logo